Vereinsarbeit

Bei der Vereinsarbeit der TWG Cuxhaven geht es um die Entwicklung zukunftsorientierter Angebote, Marken- und Standortkonzepte, die Definition und Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen, die Optimierung der Standortbedingungen mit Fokus auf den Interessen der Bürgerinnen und Bürger sowie des Umweltschutzes in und um Cuxhaven. Die TWG bietet interessierten Einzelpersonen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft eine Plattform zur Mitgestaltung des Tourismus in der Region und hat seit der Gründung im Dezember 2017 bereits über 180 Mitglieder. Sie wächst stetig und das Interesse an der Mitarbeit in der Bevölkerung, der Politik und allen Bereichen des öffentlichen Lebens ist groß. Mit der Gründung dieses Vereins entsteht ein stetig wachsendes Netzwerk für die gesamte Tourismusregion Cuxhaven.


Zukunftsperspektiven 

Das übergeordnete Ziel des Vorstandsbereichs Zukunftsperspektiven, ist die bestehenden Strukturen in Cuxhaven auszubauen, zu vernetzen und so die Stadt für Einheimische und Touristen attraktiver und l(i)ebenswerter zu gestalten. Die These lautet: Bleiben Cuxhavener - kommen die  Touristen! 

Verantwortlich für die Koordination der Zusammenarbeit sowie die Umsetzung aktiver Projekte sind Heike Klabunde und Sabine Tutte, die für Fragen und Anregungen unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung stehen: zukunftstisch@twg-cuxhaven.de

 

Die Interessen mehrerer Vorstandsbereiche der TWG werden im Bereich Zukunftsperspektiven eng verbunden.

 

Aktuell stehen drei Handlungsfelder im Mittelpunkt: Kultur, nachhaltige Infrastruktur sowie Bildung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Daraus abgeleitet steht derzeit folgendes im Fokus: 

  • Veranstaltungen regelmäßig und ganzjährig an bekannten und neuen Orten für Cuxhavener und Touristen konzipieren und durchführen. 
  • Etablierung eines umfassenden Veranstaltungskalenders/ - portals für sämtliche Kultur- und Sportveranstaltungen in Cuxhaven (Zielgruppe: Cuxhavener und Touristen) 
  • Mitarbeit bei der Verbesserung des örtlichen ÖPNV und beim Ausbau der Fahrradinfrastruktur 
  • Gemeinsam mit interessierten Betrieben Anreize schaffen für eine stärkere Willkommenskultur für Familien

 

Um dem demografischen Wandel entgegen zu wirken, braucht Cuxhaven Ausbildungsplätze und Studienmöglichkeiten. Vor diesem Hintergrund wird die Idee einer Zukunftsakademie für Tourismus am Standort Cuxhaven zu 100%  von dem Vorstandsbereich Zukunftsperspektiven unterstützt. Ansässige Unternehmen können durch uns ermutigt werden, jungen Leuten die Chance für den Berufseinstieg zu erleichtern. 

 

Interessierte sind herzlich eingeladen, bei den monatlich stattfindenden  TWG-Themenabend an jedem ersten Mittwoch im Monat um 18 Uhr, sich mit an den Zukunftstisch zu setzen und mitzugestalten.


Standortbedeutung

Die Optimierung der Standortbedingungen in und um Cuxhaven für die Tourismuswirtschaft ist eines der weiteren großen Ziele innerhalb der TWG. Zuständiges Vorstandsmitglied ist Herr Timo Böhme. Verantwortlich für die Koordination der Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandbereichs Standortoptimierung ist Herr Wolfgang Hellwege , der für weitere Fragen unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung steht: Standortbedingungen@twg-cuxhaven.de

  

Im Fokus der derzeitigen Arbeit an den Thementischen innerhalb der Arbeitsgruppen stehen folgende Bereiche:

  • Erstellen einer IST-Analyse zum derzeitigen Gäste-Portfolio
  • Imageanalyse von Cuxhaven
  • Wettbewerbsfähigkeit
  • Möglichkeit einer Kurbeitragsfreiheit - Datenerhebung erstellen im Vergleich zu anderen
  • Personalproblematik - Fachkräftemangel

Marketing

Der Vorstandsbereich „Marketing“ entwickelt zukunftsorientierte Marken- und Standortskonzepte für den Tourismus in der Region. Zuständiges Vorstandsmitglied ist Herr Daniel Schneider. Verantwortlich für die Koordination der Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandbereichs Marketing sind Frau Birgit Staiger und Frau Andrea Keibel, die für weitere Fragen unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung stehen: marketing@twg-cuxhaven.de

  

Im Fokus der derzeitigen Arbeit an den Thementischen innerhalb der Arbeitsgruppen stehen folgende Bereiche:

  • Imagewandel für Cuxhaven
    • Das Potenzial der Stadt erkennen und vermarkten
    • Die Marke Cuxhaven weiterentwickeln
    • Cuxhaven für junge Leute attraktiv machen
    • Angebote müssen ausfindig und publiziert werden (überwiegend der soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram, Snapchat)
  • Cuxhaven als Hochschulstandort entwickeln
    • Welche Fachrichtungen sind realistisch und sinnvoll? (Wasserstoff und Touristik); Ansprechpartner recherchieren
    • Zusammenarbeit mit Hochschulen zur Realisierung von Wettbewerbsanalysen zu anderen Standorten
  • Bauplan der Zukunft für den Standort Cuxhaven entwickeln
    • Vision durch studentische Wettbewerbe in die Stadt tragen
    • Bürger der Stadt motivieren sich mit dem Potenzial der Stadt auseinander zu setzen
  • Touristinformationssystem ganzheitlich für Stadt und Landkreis entwickeln
  • Die TWG Cuxhaven bekannter machen
    • Infostände auf Veranstaltungen und dem Wochenmarkt (durch z.B. Verteilen des Flyers und persönliche Gespräche mit Ansprechpartnern aus allen Kompetenzteams
    • Zusammenarbeit mit repräsentativen Partnern

Angebotsentwicklung

Der Thementisch Angebotsentwicklung beschäftigt sich mit den Möglichkeiten zur Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen für den Tourismus in und um Cuxhaven. Zuständiges Vorstandsmitglied ist Herr Thorsten Larschow. Verantwortlich für die Koordination der Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandbereichs Angebotsentwicklung ist Herr Stephan Schober, der für weitere Fragen unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung steht: angebotsentwicklung@twg-cuxhaven.de

 

Im Fokus der derzeitigen Arbeit an den Thementischen innerhalb der Arbeitsgruppen stehen folgende Bereiche:

  • Interaktive Darstellung der Geschichte Cuxhavens (Seefahrergeschichte, Geschichte der Fischerei, Kreuzfahrtgeschichte)
  • Entwicklung des Fahrrad-Tourismus!
    • Bau von Akkuladestationen in und um Cuxhaven vorantreiben
  • Mehr Angebote im Wassersportbereich, um diese junge Zielgruppe für Cuxhaven zu interessieren
  • Ermittlung alternativer Finanzierungsmöglichkeiten im Tourismus außerhalb der Kurbeiträge
    • Für Landkreisbewohner keine Kurtaxe erheben und ihn so zum "Dauergast" machen
  • Angebotsentwicklung für regionale Produkte voranbringen (food and non food)
    • Bsp. Bremerland Bioprodukte (Ansprechpartner Gerald Bremer)
  • Bezahlbaren Wohnraum für die Cuxhavener Bevölkerung vorhalten

Verkehr

Der TWG Vorstandsbereich „Verkehr“ beschäftigt sich mit der Verbesserung der Verkehrsanbindung Cuxhavens, zu Wasser, zu Lande und in der Luft.

 

Der Vorstandsbereich Verkehr steht kommissarisch unter der Leitung des Vorstandsmitgliedes Norbert Plambeck. Leitende Tischkapitäne und Ansprechpartner in diesem Kompetenzteam sind Pirkko Peitz und Christian Linn, die für weitere Fragen unter der E-Mailadresse : verkehr@twg-cuxhaven.de gern zur Verfügung stehen.

 

Der Thementisch beschäftigt sich derzeit konkret in einzelnen Arbeitsgruppen mit folgenden Aufgaben:

  • Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs
    • Tageskarte für Gäste
    • Bessere Verbindung innerhalb Cuxhavens und zu den Kurgebieten (kleinere Busse einsetzen mit höherer Taktung)
    • Alternative Energien im öffentlichen Nahverkehr
    • Kurkarte gleichzeitig als Ticket für den ÖNV
  • Verbesserung der Situation für Fahrradfahrer
    • Mehr Fahrradständer im gesamten Stadt- und Kurgebiet
    • Ausbau des gesamten Fahrradwegenetzes
    • Einführung von Fahrradrikschas
    • City-Bike-Stationen - Leihräder ab Bahnhof für das gesamte Stadt- und Kurgebiet
  • Fährverbindung von Cuxhaven nach Schleswig-Holstein und zu anderen Destinationen
  • Optimierung der Parkplatzsituation in der Innenstadt
  • Flugplatz Nordholz alsDestinationsflughafen für die Region

Kreuzfahrtstandort

Eines der großen Ziele der TWG Cuxhaven ist es die Wiederbelebung Cuxhavens zum Kreuzfahrtstandort voranzubringen. Schließlich ist am Steubenhöft seit hier 1891 durch Albert Ballin das erste Kreuzfahrtschiff von Anker ging, die Wiege der Kreuzfahrt zu sehen.

 

Der Vorstandsbereich Kreuzfahrt steht unter der Leitung des Vorstandsmitgliedes Torsten Maaß. Leitende Tischkapitäne und Ansprechpartner in diesem Kompetenzteam sind Christian Gessert und Ralf Gütlein, die für weitere Fragen unter der E-Mailadresse : kreuzfahrt@twg-cuxhaven.de gern zur Verfügung stehen.

 

Der Thementisch beschäftigt sich derzeit konkret mit folgenden Aufgaben:

  • Darstellung der Wertschöpfungsketten, die durch den Kreuzfahrtstandort Cuxhaven entstehen
  • Kontaktaufnahme zu Reedereien
  • Recherche der Geschichte der Passagier- und Kreuzfahrt
  • Geografisch günstige Lage Cuxhavens für die Wiederbelebung der Kreuzfahrt aufzeigen
  • Herausarbeitung der Alleinstellungsmerkmale, die für Cuxhaven als optimalen Standort sprechen 

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit Cuxhaven für die Tourismuswirtschaft ist eines der weiteren großen Ziele innerhalb der TWG. Zuständiges Vorstandsmitglied ist Herr Kristian Kamp. Verantwortlich für die Koordination der Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandbereichs Standortoptimierung ist Frau Tanja Plambeck und Burckhardt Schmidt sowie Sebastian Schlagmann, die für weitere Fragen unter der E-Mail Adresse: nachhaltigkeit@twg-cuxhaven.de zur Verfügung steht.

 

Im Fokus der derzeitigen Arbeit an den Thementischen innerhalb der Arbeitsgruppen stehen folgende Bereiche:

  • Saubere Energieversorgung in den Häfen Cuxhavens durch Wasserstoff
  • Plastikmüll im Meer reduzieren
    • Reduzierung von Plastik in der ganzen Stadt - Entwicklung eines Plastikfrei-Zertifikates
    • Aktion durch Kitesurfer und Künstler (Idee der Planung einer Aktion in der Kitesurfer und Krabbenfischer von ihren Seetouren das gesammelte Plastik mitbringen und von einem Künstler zu einem Objekt verarbeiten zu lassen - öffentliche Sensibilisierung für das Thema
    • Spezielle Plastikmülltonnen im Strandbereich aufstellen, dieses Plastik könnte zur Herstellung von Küstenliebling-Taschen genutzt werden
    • Einführung von Plastikpfandgebühren auf Events wie Fischmarkt oder Vermeidung durch Alternativen wie Holzbesteck oder Herstellung eines Cuxhaven-Bechers. Produzierung einer großen Menge für möglichst alle Veranstaltungen, Betreiber (Bäcker etc.)
  • Elbvertiefung und seine Auswirkung auf die Wattenlandschaft
  • Mangelhafte Müllentsorgung
    • Stadtbild verbessern durch mehr Mülleimer bzw. häufigere Leerung (Stadt und Kurgebiete)
    • Kampagne entwickeln unter dem Slogan (Vorschlag: Heb's auf Cux! - Cux, heb's auf!)
    • Durch Strandkassierer kleine Aschenbecher an Kurgäste verteilen lassen, damit die Zigarettenkippen nicht am Strand entsorgt werden
  • Anlegen von Blumenwiesen für Bienen
    • Den gefährdeten Bienenvölkern wird neuer Lebensraum geboten und gleichzeitig wird das Stadtbild verschönert